.

.

Freitag, 19. Januar 2018

"Vandy Vape Berserker" und Zuckerstangen

Gestern kamen zwei Päckchen aus China an, die sage und schreibe zwei Monate unterwegs gewesen waren. Immerhin ist es eine weite Reise vom Reich der Mitte bis ins windige nasskalte Deutschland. Durch meine Kurzarbeit ist jetzt erst mal Schluss mit China-Konsum, macht aber nichts, hier liegt mehr als genug herum. Also, was ist es denn, das noch im November-Haushalt verbucht und abgeschrieben worden war aber hier und jetzt deine Lektüre bestimmt?

Wie immer: auf ein Bild klicken = Großansicht

Ein paar Verdampfer und zwei Handvoll Drip-Tips (schöne längere für die Pfeifen). Die Verdampfer sind die "Vandy-Vape Berserker" in 22 Millimeter Durchmesser ("Berserker mini") sowie in 25 Millimeter. Vorweg: sie sind keine Wundergeräte, wie in Teilen der Dampferszene behauptet wird. Es sind stinknormale Verdampfer, die genauso wie alle anderen funktionieren - aber es sind MTL-Geräte (Mouth To Lung), und das unterscheidet sie von vielen anderen heutigen Verdampfern. Selbst mit der größten Luftöffnung bieten sie einen sehr strengen Zugwiderstand. Wer MTL dampft, wird den Berserker lieben. Für eine Pfeife ist er geradezu ideal. Damit dampfe ich so ein Zwitter-Ding zwischen MTL und DTL (Direct To Lung). Das ist sehr angenehm beim täglichen und beiläufigen Nuggeln vor dem Monitor. Die große 25-Milimeter-Version gefällt mir nicht, die 22er Version hingegen schon.

Siehst du den Dampf?
Falls nicht, klick aufs Bild.
Diese Modelle besitzen den Nachteil, dass sie unten nicht geschlossen sind. Neben kleinen Tröpfchen Liquid, die selbst bei geschlossener Airflow während des Befüllens anschließend nach dem Öffnen der Luftzufuhr dennoch entweichen, atmet der Verdampfer natürlich durch diese Öffnung, was dazu führt, dass sich im Laufe der Zeit ein schmieriger "Fettfilm" des Glycerinanteils im Liquid in der unmittelbaren Umgebung der Luftöffnung niederlegt, das heißt, auf dem Pfeifenkorpus; man muss ihn regelmäßig abwischen. Ist jetzt nicht so schlimm. Vielen Leuten ist das sowieso egal. Ich sag's halt nur, weil ich das eher weniger mag. Unten geschlossene Systeme sind hier definitiv besser.

Geschmacklich finde ich den "Berserker" so gut wie alle anderen guten Verdampfer. Also nicht "besser", an einen "Flash e Vapor" kommt er nicht heran. Gewickelt habe ich antiquiert und bewährt mit 30er Kanthaldraht zu einer 1,3-Ohm-Wicklung und befeuere ihn mit 12 bis 16 Watt. Damit erzielt man ein prima Ergebnis. Optisch sieht er auf der Pfeife auch sehr chic aus, nicht wahr? Auf den Box-Mods und an den anderen Pfeifen bleiben allerdings die geschätzten OBS-Engine Nanos und die Verdampfer der Cubis-Familie (never change a running system).

Von den verschiedenen Drip-Tips mache ich im Laufe der Zeit wohl mehr Fotos, hier siehst du nur die lustigen Teile, die mich ein wenig an Zuckerstangen erinnern. Sie sind aus Glas. Übrigens, wenn ein Drip-Tip in China schon etwas mehr kostet (2 bis 5 Euro ist bei denen schon etwas mehr), dann spendieren sie jedem einzelnen Drip-Tip neben einer Plasikfolie auch ein extra Kartönchen.

Hier mal ein verwackeltes schlechtes Foto, nur so zum Größenvergleich. Diese "Zuckerstangen-Drip-Tips" machen echt Spaß und besitzen eine relativ kleine Öffnung, so dass der Zugwiderstand durch sie schon ziemlich hoch ist, was beim MTL-Dampfen natürlich nicht stört. Auch für meine bevorzugte Art des Dampfens mit einem recht hohen Zugwiderstand sogar bei DTL sind sie bestens geeignet, nicht jedoch für Leute, die einen freien Durchzug bevorzugen.

So, das war heute "endlich mal wieder" etwas zum Thema E-Dampfen. Ich wünsche dir einen angenehmen Freitag, ob nun mit oder ohne Dampf, Hauptsache mit Genuss.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zu alten Blogeinträgen (ab dem zweiten Monat ihrer Reifung) kannst du leider nicht mehr kommentieren, denn um die Lagerung all meiner täglich aromatisierten verbalen Liquide über Jahrzehnte hinweg im Auge zu behalten, geschweige denn ihre Kommentare, bin ich als einzige also einzelne verantwortliche Person schlicht überfordert. Ja, so isses nun mal. Danke trotzdem für dein Interesse.