.

.

Freitag, 28. April 2017

Letzte Fortsetzung der Bastelarbeiten

Nachdem sich die Festigkeit des Klettbandes auf den Plates nun im Alltag bewiesen hat (Teil 1 | Teil 2), konnte ich's nicht lassen, es doch ebenfalls mal mit dem durchgängigen Seitenteil zu probieren. Da der ausgeschnittene Streifen aber zu schmal ist, um dauerhaft kleben zu bleiben, habe ich dafür Pattex Alleskleber benutzt. Eine Woche lang unter robuster Behandlung und es hält bombenfest. Es fühlt sich in der Hand einfach nur fantastisch an. Beim schwarzen "iStick 60" sieht der schwarze Stoff natürlich absolut perfekt aus, so, als sei er in diesem Zustand gekauft worden, doch auch beim silberfarbenen sieht der schwarze Streifen gut aus. Die Bereicherung für ein noch besseres Handgefühl ist dabei erstaunlich. Ich hätte nicht gedacht, dass diese Kleinigkeit eine so große positive Steigerung der ja eh schon hervorragenden Haptik durch den Stoff erzeugen würde.

Die Bilder (klick auf sie für eine Großansicht) bringen das nicht ansatzweise rüber. Schade, dass wir (noch?) kein fühlbares Internet haben, denn jeder Mensch, dem ich den "iStick" erneut in die Hand gegeben habe, war genauso angetan davon wie ich. Und es hat bereits Schule gemacht.

Für Interessierte im Sinne von was und wie dampfst du? Beide sind Alltagdampfen, sie werden also auch täglich benutzt. Zwar dampfe ich noch andere Geräte - unterschiedliche Verdampfer, die für ihre jeweiligen Anforderungen mit entsprechenden Akkuträgern für diverse Zwecke bzw. Gelegenheiten betrieben werden, doch diese beiden "iSticks" sind immer dabei. Verdampfer ist je ein "OBS Engine Nano" gewickelt mit Kanthaldraht. Bei 1,3 Ohm bedarf es lediglich 18 Watt (ca. 4,9 Volt). Gedampft wird direkt zur Lunge (D2L) mit selbstgemischtem Liquid (aromatisiert zum einen mit Kaffee, zum anderen mit Cassis, beides Premium selbstverständlich und mit 3 bzw. 0,5 mg/ml Nikotin versehen); das erzeugt eine mittlere Menge Dampf und schmeckt ausgezeichnet. Die 3000 mA/h "Samsung 30Q"-Akkus halten, da es ja zwei Geräte sind, die abwechselnd benutzt werden, sagenhafte zwei bis drei Tage durch, bevor sie ausgetauscht werden; und das sogar bei locker 10 Millilitern Liquidverbrauch pro Tag je Gerät (Kostenfaktor fürs Liquid: 20 ml = mittlerweile nur noch 30 Cent). Ja, da staunt der geneigte Dampferfreund, das ist ökonomisches und moderates E-Dampfen und nennt sich Genuss.

Plakette: Metall-Sticker plattgewalzt, leichte Wölbung gebogen, Klettpunkt
auf den Sticker geklebt = hält stabil und fest aber bleibt dabei flexibel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen