Donnerstag, 9. Februar 2017

Ein schwarzes Schaf

Tja, es tut mir durchaus für die deutschen Shop-Betreiber leid aber ich richte mein eigenes Leben nicht mehr nach überflüssigen und in der Zukunft auch anderslautenden Gesetzen, indem ich auf ein neues E-Dampfprodukt ein halbes Jahr lang warte, eh dass ich's kaufen kann. Der neue "OBS-Nano" (mit Singledeck) ist nun also zum selben Preis wie vor Ort aus dem außereuropäischen Ausland unterwegs zu mir.

"Wie kannst du nur? Das ist illegal!" Die Händler zerren sich gegenseitig vor Gericht.

Jaja, ich weiß, der deutsche Shop kann nichts dafür, dass er ein halbes Jahr lang neue Produkte unter künstliche Quarantäne stellen muss. Aber soll ich als Kunde aus falsch verstandener Solidarität diese unsinnige Gesetzgebung durch ein halbes Jahr Wartezeit auch noch unterstützen?

Die letzten 20 Jahre haben Politiker und Medien mich als Arbeitnehmer pädagogisch dahingehend bearbeitet, auch gefälligst mein eigenes Dasein dem globalen Wandel anzupassen. Es hieß, dass ich zum Wohle der Gesellschaft Opfer bringen müsse (mein geringes Sparguthaben wird demnächst sogar negativ verzinst), dass immer mehr Lohnverzicht aufgrund des globalen Wettbewerbs nötig sei, da wir in einer Weltwirtschaft nicht national ausscheren könnten und uns daher den neuen Herausforderungen stellen müssten, sprich verzichten. Heute wird für bestimmte Produkte staatlicherseits eben diese Welthandelsfreiheit ausgehebelt und es gelten plötzlich nationale Beschränkungen, die, oh Wunder!, ihrerseits erneut von mir einen Verzicht einfordern. Na, was denn nun?

Als folgsamer Bürger dieses Landes nahm ich 2010 meine Kündigung nach 20 Berufsjahren widerspruchslos hin, da durch eine europaweite Ausschreibung meinem Arbeitgeber der Auftrag wegen Dumpingpreise eines Mitbewerbers fortgenommen worden war. Es gelten schließlich neue Vergaberichtlinien, die nicht mehr nationale oder regionale Unternehmen schützen. Bis heute hangele ich mich durch befristete Arbeitsverhältnisse, unsicher aber, wie es Schröder und die SPD von mir verlangten, äußerst flexibel. Nun gut, beim Verkauf von E-Dampfprodukten wird die Wirtschaft seit neuestem genau andersherum gehandhabt - in beiden Fällen bin ich als Bürger, wenn ich mich denn an die gesetzlichen Vorgaben halte, der Gelackmeierte. Immer nur der Bürger wird verarscht, dabei möchte ich mich als moralischer Mensch doch unbedingt an alle Gesetze halten. Verzicht, Verzicht, Verzicht; es geht einzig darum, den einzelnen Menschen auszupressen und ihn gefügig als dummes Schaf der Herde blöken zu lassen.

Im Hinterkopf höre ich schon wieder die Kritiker rufen, so sei es gar nicht, ich verwechsele Äpfel mit Birnen, mir sei überhaupt nicht verboten, im Ausland einzukaufen. Naja, wenn ich mich moralisch korrekt verhalten soll, müsste ich dem deutschen Zoll respektvoll Achtung erweisen und den "OBS-Nano" hierzulande kaufen, doch nur dem deutschen Händler ist es ja verboten, mir vor Ablauf eines halben Jahres das Gerät zu verkaufen, also müsste ich, ich wiederhole betonend, wenn mein edles Gemüt sich auch weiterhin rein moralisch korrekt verhielte, diesen Auflagen entsprechen und sechs Monate lang blökend - was wohl? Genau, verzichten.

Mittlerweile bin ich allerdings meiner Selbstachtung wegen, also durchaus gezwungenermaßen, an einen Punkt gelangt, an dem mir das dumme Blöken nicht mehr ausreicht, um der Welt ein freundliches Hallo zuzurufen. Zwar mag ich nach wie vor als Schaf der Herde auf den heimischen Wiesen grasen, doch möchte ich auch, bevor die eigenen müden Knochen es mir vollends verwehren, endlich noch mal munter springen und laufen in alle Richtungen, der Sonne entgegen und dem Blumenbeet, dessen Duft so betörend lockt. Und mit Verwunderung stelle ich dabei jeden Tag aufs Neue fest, dass meine Wolle, die virtuelle, die inwendige, sich langsam aber stetig dunkler färbt. Find ich chic sogar, denn Black Is Beautiful.

Kommentare:

  1. Klar ist es "verboten" im Ausland einzukaufen, allein der deutsche Zoll sorgt doch schon dafür.
    Wir werden in vielen Bereichen geschurigelt, eine tatsächliche Freiheit empfinde ich nicht. Leider verharren die meisten Menschen in einer Duldungsstarre. Eigenständiges Denken wurde durch betreutes Denken abgelöst. Die mediale Gebetsmühle, die uns vorgibt was wir zu denken und zu wählen haben, wird von denen die schon länger hier wohnen als gottgegeben akzeptiert.
    Mir graut vor noch einmal vier Jahren Merkel ebenso wie vor Rot-rot-grün.
    Schon bei den letzten Landtagwahlen in Bayern habe ich die AfD gewählt, Seehofer ist eine Witzfigur.
    Das gestern von dir hier eingestellte Video mit Frauke Petry habe ich angeschaut. Ich könnte keinen Politiker benennen, der sich jemals auf eine direkte Diskussion mit Demonstranten eingelassen hätte. Respekt davor.

    OT: gerade gab es eine dicke Empfehlung für "Please like me". Werde heute mal eine Folge anschauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, irgendein Besserwisser kann sagen, verboten sei der private Einkauf von China-Ware nicht, ich komme nicht dafür ins Gefängnis, doch der Zoll kann willkürlich mein Päckchen aus den Versand picken und die Ware vernichten oder zurückschicken. Es ist halt wieder so eine unsägliche Definitionsfrage. Die richtigen Begründungen und schon kannst du als Staat die Menschen betrügen.

      Überhaupt: was kann an einer leeren Röhre zum Beispiel, in der ein Akku hinein gehört, der beim Versand aber noch gar nicht dabei ist, so außerordentlich gefährlich sein, dass ein halbes Jahr Verwaltungsakt zur Prüfung der Röhre notwendig ist? Es ist reine Willkür, es hat nicht aber auch gar nichts mit dem Schutz der Gesellschaft vor Gefahren zu tun.

      Einer meiner ersten Kindheitserinnerungen waren die Schmuggelfahrten mit meinen Großtanten, bei denen ich aufgewachsen war, die gemeinsam mit den Nonnen des hiesigen St. Antonius-Stift-Klosters in Holland Kaffee schmuggelten. Das Bild, als die Nonnen zu Hause die Röcke hoben und kiloweise Packungen Kaffee dort zum Vorschein kam, werde ich wohl nie mehr vergessen :-) Das war Mitte der 1960er Jahre. Hatte der Zoll dort aufgrund potentieller Gefahren nach Kaffeeschmuggler gefahndet oder hatte es andere Gründe?

      Was ich damit sagen will, es geht nur ums Geld: entweder wird behauptet, wir müssen uns international wettbewerbsfähig machen, deshalb hast du als Bürgerin und Bürger zu verzichten oder aber es wird das genaue Gegenteil gemacht und nationale Beschränkungen schneiden den internationalen Handel ab - in beiden Fällen ist es eine staatliche Bevormundung in Bereichen, in denen der Staat sich rauszuhalten hat. Jede noch so bescheuerte Begründung scheint gut genug, damit die dummen Schafe dem Staat Glauben schenken, er mache all dies doch nur zu ihrem eigenen Wohl.

      Die Medien fungieren als Sprachrohr dieses Betrugs. Lügenpresse! Verlogene Politiker! Korrupte EU-Bürokraten! :-)

      Aber das darf man ja auch nicht sagen, dann wird man sozial ausgegrenzt. Ein gutes Beispiel ist ein Plenarsaal, der dazu dient, damit Politiker miteinander reden. Hier, schau, die SPD-Tante maßregelt und spricht auch noch von Anstand, das muss man sich mal vorstellen - sie ist einfach nur peinlich, auch wenn man den AfD-Mann nicht mag, so geht es nicht, eine solche Frau gehört ausgegrenzt:

      https://www.youtube.com/watch?v=0r93f9GG_TE

      Naja, liebe Barbara, schauen wir mal, wie lange die Schafherde das alles noch mit sich machen lässt. Hinterher weinen oder schreien vielleicht alle, dass die Demokratie kaputt gemacht worden sei, dabei sind es solche Verhaltensweisen, die dazu führen, dass die Demokratie Schaden erleidet.

      Jedenfalls habe ich für mein Leben entschieden, dass bestimmtes illegales Tun in Bereichen, in denen staatliche Willkür nichts verloren hat (also der gesamte Bereich der TPD2-Regulierung) durchaus als Pflicht zum Widerstand geradezu notwendig ist.

      Löschen
  2. " Jedenfalls habe ich für mein Leben entschieden, dass bestimmtes illegales Tun in Bereichen, in denen staatliche Willkür nichts verloren hat (also der gesamte Bereich der TPD2-Regulierung) durchaus als Pflicht zum Widerstand geradezu notwendig ist. "

    Ich auch...^^

    AntwortenLöschen
  3. "Ich auch...^^ "

    WAS? Du Schmuggler, Selbstmischer, elender Selbstwickler du! So geht das aber nicht, verdient ja keiner was an dir ;)

    AntwortenLöschen